My Image

SCHAUHAUS wurde bereits Mitte der 90er Jahre von verschiedenen Künstlern unterschiedlicher Sparten und Genres gegründet und formierte sich zunächst hauptsächlich als freie Theaterkompanie (Schauspieler/innen, Musiker/innen, Puppenspieler/innen, Regisseure, Dramaturgen, Bühnenbildner/innen etc.). Mitgründer u.a. Ramona und Matthias Kubusch, Jean Pacalet (†), Luzia Schelling, David Emig, Siegfried Langer, Michael Mans, DJ Pepe Vargas u.v.a.m.

Projekte/Aufführungen gab es u.a. in den Sophiensaelen, im Theater im Schokoladen, in der Arena Treptow, im Z1 (Zementwerk in Rüdersdorf), im Berliner Ostbahnhof, in der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. Gastspiele gab es u.a. auf Festivals deutschlandweit und international.

2013 haben Matthias Kubusch und Robert von Wroblewsky das SCHAUHAUSKOLLEKTIV als Produktionsgesellschaft für Film und Theater neu gegründet und neben einer Vielzahl anderer Projekte und Aufträge den Spielfilm „DER TROPFEN – Ein Roadmovie“ gedreht.
SCHAUHAUSKOLLEKTIV kooperiert mit zahlreichen unterschiedlichen Partnern aus allen kulturellen und medialen Bereichen.

Matthias Kubusch ist Regisseur, Dramaturg und Autor. Er ist Gründer, Geschäftsführer, Kurs- und Projektleiter am Kinder & JugendTheater MEINE BÜHNE. Er arbeitete u.a. am Schauspiel Leipzig, dem Volkstheater Rostock, der Schaubühne am Lehniner Platz, der Volksbühne Berlin und in verschiedenen Projekten der freien Theaterszene deutschlandweit. Mit zahlreichen eigenen Stücken gab er Gastspiele im In- und Ausland und war zweimal Preisträger beim Bundeswettbewerb "Theatertreffen der Jugend"

Robert von Wroblewsky begann mit zwölf Jahren Theater zu spielen. Das reichte ihm nicht, deswegen drehte er bald darauf Kurzfilme. Nach einer Ausbildung zum Film & Video Editor gründete er VORWÄRTS FILM!, eine Gruppe ambitionierter Filmemacher die gemeinsam ihre Produktionen realisiert. Neben diversen Kurzfilmen und Musikvideos drehte er den Dokumentarfilm "Perm 36 - Der letzte Gulag", welcher auf Festivals u.a. in den USA und Indien lief, und den Dokumentarfilm „Heimat ist für alle da“, über ein preisgekröntes Kulturprojekt in einem kleinen thüringischen Städtchen. Darüber hinaus komponiert und produziert er Musik und kreierte mit der Band „Schuld & Söhne“den „Optik-Rock“.

Matthias Kubusch und Robert von Wroblewsky kennen sich durch viele gemeinsame Projekte am Kinder & JugendTheater MEINE BÜHNE, der VOLKSBÜHNE am Rosa-Luxemburg-Platz, dem Sommer- und Tourneetheater DIE KÖNIGSKINDER und dem Volkstheater SCHWARZWURZEL (Steinach/Thüringen). Neben vielen Theaterinszenierungen haben sie 1998 einen 90-minütige Filmversion von Erich Kästners Roman "Der 35. Mai oder Konrad reitet in die Südsee" verwirklich. Diese Urverfilmung heißt „Der 35. Mai oder Die Zeit ist kaputt“.



Das Kollektiv